Block II

Block II

Block II stellt eine Ergänzung der Grundausbildung dar und erstreckt sich über weitere 8 Wochenenden die innerhalb eines weiteren Jahres absolviert werden. Fortsetzung Grundausbildung orientiert sich an weiteren Lehrinhalten des BDY. Es werden die Inhalte des Raja-Yoga und Hatha-Yoga weiter vermittelt. Neben Hatha-Yoga beinhaltet die Ausbildung Kundalini-Yogaelemente, Flows, Power Yogaelemente und andere Stile des Yoga sowie Reinigung und Entgiftung, Meditation, Berufskunde und Pranayama. Es werden Grundlagen der Yogaphilosophie und der Unterrichtsgestaltung gelehrt. Die Ausbildung umfasst nach zwei Jahren 320 Zeitstunden.

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 12 Teilnehmer beschränkt.

Die Ausbildung über 320 Zeitstunden beinhaltet zwei Vorstellstunden, eine mündliche Prüfung und eine theoretische Abschlussarbeit. Die Ausbildung wird mit dem Titel

“Ausbildung zum Yogalehrer“ Umfang 320 Zeitstunden zertifiziert“

8 Seminare der Grundausbildung und Ausbildung

  • Einführung und Entspannung, Stress, Meditative und achtsame Übungspraxis
  • Unterrichtsaufbau Nr. 2, Yogaphilosophie zum Aufbau einer Yogastunde, beispielhafte Stunden, Übungsfolgen
  • Reinigungstechniken und Entgiftungstechniken, Anatomie der Entgiftung und Ausscheidung
  • Asanaanalyse – Indikation, Chakra-Theorie und Praxis Teil 1
  • Asanaanalyse – Indikation, Chakra-Theorie und Praxis Teil 2
  • Meditation, meditative Techniken und Gleichgewichts- und Standhaltungen, Anatomie des Nervensytems
  • Vorstellstunden und Coaching und Verwaltung, Indikation und Kontraindikation, der Körper und Fazien und Yogaphilosophie
  • Philosophie, Asanagruppen und Zuordnungen, Abschluss, Hausarbeit und Prüfung

Module

  • Einstiegseminar ,Yoga Schwerpunkt Entspannung
    In diesem zweiten Einstiegsseminar und in diesem Abschnitt der Ausbildung findet zum Schwerpunkt Ruhe, Entspannung, Stressbewältigung und dem Schlaf der Yogis (Yoga Nidra)statt. Es werden Übungen und Methoden vorgestellt, die es ermöglichen, gezielt Spannungen zu lösen. Darüber hinaus werden Themen wie „Wodurch erfährt der Übende Entspannung? Was lässt Spannungen entstehen? Welche Notwendigkeit besteht zur regelmäßigen Entspannung?“diskutiert. Das Programm umfasst viele praktische Beispiele und Übungen aus Yoga, autogenem Training, Visualisierungstechnik und Mentaltraining, Stressauslöser, Stressbewältigung, Entspannungstechniken, Yoga Nidra und Tests zum Thema Stress. Es werden auch Systemansätze zum Zeitmanagement im Zusammenhang mit dem Thema Stress vermittelt.

  • Unterrichtsaufbau II und Yogaphilosophie
    Dieses Wochenende enthält weitere Systematiken und Regeln zur Unterrichtsgestaltung für klassischen und pädagogischen Hathayoga-Unterricht. Es werden Fragen zu harmonischen Aufbau einer Unterrichtsreihe mit einer ausgewählten Thematik, wie z. B. Yoga für den Rücken oder Yoga für Stabilität und Gleichgewicht etc. behandelt. Außerdem wird aufgezeigt, wie ein durchdachter Unterricht im Rahmen eines Kurrikulums geplant wird. In diesem Modul werden weitere klassische Yoga-Körperstellungen (Asanas) vermittelt. Es geht um das Erlernen von klassischen Haltungen des Yoga und deren Variationen. Die Physiologischen Wirkungen und die therapeutischen Einsatzgebiete von Hatha-Yoga werden näher betrachtet. Variationen der Übungen bieten Hilfe bei Teilnehmern mit Bewegungseinschränkungen oder Behinderungen. Didaktik und Methodik im angepassten Unterricht, für Gruppen mit einem bestimmten Formenkreis an Erkrankungen, werden behandelt.

  • Entgiftung und Reinigungstechniken
    In diesem Teil der Ausbildung werden vor allem Reinigungsprozesse, Nasenreinigung, Magenwäsche, Darmreinigung, Augenübungen, Nauli-Übung, Reinigung der Muskeln und die Reinigung der Gedanken betrachtet und gezeigt. Übungsreihen für spezielle gesundheitliche Probleme werden vorgestellt. Es werden außerdem Yogaübungen und Atemtechniken vermittelt die den Reinigungsprozess unterstützen. Darüber hinaus werden dem Schüler Meditationsformen vermittelt, die den Geist klären und den Energiehaushalt harmonisieren.

  • Chakrenlehre – die Energiezentren im Körper
    Hier wird ein Einblick in die Funktion und Wirkungsweise feinstofflicher Zentren, deren Indikationen und Einflüsse auf Körper, Geist und Seele gegeben. Möglichkeiten der Therapie, Zuordnungen von Yoga-Übungen als therapeutisches Mittel bei Störungen der feinstofflichen Zentren werden gezeigt und praktisch geübt. Es werden gezielte Übungen zu allen sieben Chakren von Kopf bis Fuß behandelt. Der therapeutische Einsatz von Yogaübungen im Kontext der Chakren, Tests und gezielte Übungsfolgen, Kundalinienergie werden behandelt. Es findet eine erste Asanaanalyse basierend auf dem Chakrayogasystem und deren therapeutischen Einsatzmöglichkeiten durch Yogaübungen statt.

  • Asanaanalyse
    Dieses Modul stellt ein Vertiefung des Moduls Yoga Schwerpunkt Bewegung dar. Es dient dazu weitere Asanas genau betrachten und zu studieren. Es werden klassische Haltungen ausgewählt und analysiert. „Wie gehe ich eine Haltung hinein und heraus? Welche Details zeichnen eine Haltung aus? Welche Variationen gibt es? Welche Hilfestellung kann der Lehrer anbieten? Was vermittelt dem Schüler die Übung und wie kann der Yogalehrer die Inhalte der Übungen im Unterricht vermitteln?“ Ausgewählte Übungen werden hier intensiv und dauerhaft geübt und gehalten. Yogaphilosophie und Praxis, klientenzentriertes und themenzentriertes Yoga werden behandelt. Die Asanaanalyse basiert auf dem Chakrayogasystem und deren therapeutischen Einsatzmöglichkeiten. Dieses Wochenende ist eine Ergänzung des vorangegangen Wochenendes zum Thema Chakrenlehre.

  • Meditationsformen die zur Stille führen
    In diesem Modul wird das Entspannungstraining vertieft und zusätzlich werden Konzentrationsübungen und Mentaltraining, Meditationspraxis, Visualisierungstechniken, Heilen mit inneren Bildern, Heilen durch Meditation und Gebet behandelt und geübt. Der Umgang mit Gedanken, Selbstprogrammierung, die Wirkungsweise und Einsatz von Mantren zu speziellen Problemen und Themen des Lebens gehören zum Inhalt dieses Ausbildungsabschnitts. Außerdem werden Meditationsformen und deren Techniken vorgestellt und geübt. Es wird vermittelt wie Hathayoga-Unterricht hin zur Meditation führt und welche Methoden zu einer meditativen Übungspraxis führen.

  • Yogaphilosophie und Vertiefung der Unterrichtsmethodik
    Spezialisierung und Einsatzmöglichkeiten, gezielte therapeutische Kurseinheiten, Indikationen und Kontraindikationen, Vorstellstunden, Yogaphilosophie im täglichen Leben. Der achtgliedrige Pfad des Patanjali, klassische Textauszüge des Yoga aus der Bhagavad- Gita, den Yoga-Sutren, den Upanishaden und Texte berühmter Yogis werden gemeinsam ergründet und diskutiert. Es werden außerdem die Themen Unterrichtsaufbau über längere Zeitabschnitte, Unterrichtsgestaltung für spezielle Gruppen oder bei bestimmten Erkrankungen behandelt. Das Wochenende enthält Coachingeinheiten für die Abschlussarbeit.

  • Abschluss und Philosophie
    Das Wochenende enthält die Themen „Hands on Yoga“ und gibt noch einmal einen Ausblick auf therapeutisches Begleiten durch Yogatechniken. Es werden Mantra und Gesang im Yogaunterricht behandelt. Es findet eine Auswertung und Vorstellung der Abschlussarbeiten statt. Durch das Vorstellen der Arbeiten wird der Yogavortrag vor Publikum in Öffentlichkeitarbeit und zu Werbezwecken geübt. Die Samkhya-Yogaphilosophie und deren Auswirkungen auf das Weltbild des Yoga und des Ayurveda werden theoretisch betrachtet und geben dem Auszubilden eine letzte Übersicht zur Yogathematik. Es werden Zertifikate ausgehändigt und der Abschluss wird durch eine Abschlussfeier gewürdigt.

Das Einstiegsseminar wird bei Anmeldung berechnet die Fortsetzung der Ausbildung Kann in weiteren Ratenzahlungen erfolgen.

Block I Block II Block I & II
Einstiegseminar 280€ 280€ 280€
Ratenzahlung 11 x 180€ 11 x 180€ 23 x 175€
Gesamt-Ratenzahlung 2.260€ 2.260€ 4.305€
Vergleich zum Gesamtpaket 4.520€ 4.305€ (-215€)
Ratenzahlung mit Frühbucherrabatt 11 x 170€ 11 x 170€ 23 x 170€
Gesamt-Ratenzahlung mit Frühbucherrabatt 2.150€ 2.150€ 4.190€
Vergleich zum Frühbuchergesamtpaket 4.300€ 4.190€ (-110€ bzw:-330€)
Bei Vorauszahlung 2050€ 2050€ 4.100€ (-90€ bzw:-420€)

Der Frühbucherrabatt gilt bei Vertragsabschluss 3 Monate vor Ausbildungsbeginn.
Das Einstiegsseminar gilt als Probeseminar und wird in der Summe angerechnet. Die Buchung des Einstiegseminars beträgt einmalig 280 €.Bei Vorauszahlung ist das Probeseminar jeweils inbegriffen.

Falls sie Fragen zu den einzelnen Peisklassen haben sollten nutzen sie doch bitte das Kontktformular und geben sie dort den Betreff Preise an.

Block II stellt eine Ergänzung der Grundausbildung dar und erstreckt sich über weitere 8 Wochenenden die innerhalb eines weiteren Jahres absolviert werden. Fortsetzung Grundausbildung orientiert sich an weiteren Lehrinhalten des BDY. Es werden die Inhalte des Raja-Yoga und Hatha-Yoga weiter vermittelt. Neben Hatha-Yoga beinhaltet die Ausbildung Kundalini-Yogaelemente, Flows, Power Yogaelemente und andere Stile des Yoga sowie Reinigung und Entgiftung, Meditation, Berufskunde und Pranayama. Es werden Grundlagen der Yogaphilosophie und der Unterrichtsgestaltung gelehrt. Die Ausbildung umfasst nach zwei Jahren 320 Zeitstunden.

Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 12 Teilnehmer beschränkt.

Die Ausbildung über 320 Zeitstunden beinhaltet zwei Vorstellstunden, eine mündliche Prüfung und eine theoretische Abschlussarbeit. Die Ausbildung wird mit dem Titel

“Ausbildung zum Yogalehrer“ Umfang 320 Zeitstunden zertifiziert“

Module

  • Einstiegseminar ,Yoga Schwerpunkt Entspannung
    In diesem zweiten Einstiegsseminar und in diesem Abschnitt der Ausbildung findet zum Schwerpunkt Ruhe, Entspannung, Stressbewältigung und dem Schlaf der Yogis (Yoga Nidra)statt. Es werden Übungen und Methoden vorgestellt, die es ermöglichen, gezielt Spannungen zu lösen. Darüber hinaus werden Themen wie „Wodurch erfährt der Übende Entspannung? Was lässt Spannungen entstehen? Welche Notwendigkeit besteht zur regelmäßigen Entspannung?“diskutiert. Das Programm umfasst viele praktische Beispiele und Übungen aus Yoga, autogenem Training, Visualisierungstechnik und Mentaltraining, Stressauslöser, Stressbewältigung, Entspannungstechniken, Yoga Nidra und Tests zum Thema Stress. Es werden auch Systemansätze zum Zeitmanagement im Zusammenhang mit dem Thema Stress vermittelt.

  • Unterrichtsaufbau II und Yogaphilosophie
    Dieses Wochenende enthält weitere Systematiken und Regeln zur Unterrichtsgestaltung für klassischen und pädagogischen Hathayoga-Unterricht. Es werden Fragen zu harmonischen Aufbau einer Unterrichtsreihe mit einer ausgewählten Thematik, wie z. B. Yoga für den Rücken oder Yoga für Stabilität und Gleichgewicht etc. behandelt. Außerdem wird aufgezeigt, wie ein durchdachter Unterricht im Rahmen eines Kurrikulums geplant wird. In diesem Modul werden weitere klassische Yoga-Körperstellungen (Asanas) vermittelt. Es geht um das Erlernen von klassischen Haltungen des Yoga und deren Variationen. Die Physiologischen Wirkungen und die therapeutischen Einsatzgebiete von Hatha-Yoga werden näher betrachtet. Variationen der Übungen bieten Hilfe bei Teilnehmern mit Bewegungseinschränkungen oder Behinderungen. Didaktik und Methodik im angepassten Unterricht, für Gruppen mit einem bestimmten Formenkreis an Erkrankungen, werden behandelt.

  • Entgiftung und Reinigungstechniken
    In diesem Teil der Ausbildung werden vor allem Reinigungsprozesse, Nasenreinigung, Magenwäsche, Darmreinigung, Augenübungen, Nauli-Übung, Reinigung der Muskeln und die Reinigung der Gedanken betrachtet und gezeigt. Übungsreihen für spezielle gesundheitliche Probleme werden vorgestellt. Es werden außerdem Yogaübungen und Atemtechniken vermittelt die den Reinigungsprozess unterstützen. Darüber hinaus werden dem Schüler Meditationsformen vermittelt, die den Geist klären und den Energiehaushalt harmonisieren.

  • Chakrenlehre – die Energiezentren im Körper
    Hier wird ein Einblick in die Funktion und Wirkungsweise feinstofflicher Zentren, deren Indikationen und Einflüsse auf Körper, Geist und Seele gegeben. Möglichkeiten der Therapie, Zuordnungen von Yoga-Übungen als therapeutisches Mittel bei Störungen der feinstofflichen Zentren werden gezeigt und praktisch geübt. Es werden gezielte Übungen zu allen sieben Chakren von Kopf bis Fuß behandelt. Der therapeutische Einsatz von Yogaübungen im Kontext der Chakren, Tests und gezielte Übungsfolgen, Kundalinienergie werden behandelt. Es findet eine erste Asanaanalyse basierend auf dem Chakrayogasystem und deren therapeutischen Einsatzmöglichkeiten durch Yogaübungen statt.

  • Asanaanalyse
    Dieses Modul stellt ein Vertiefung des Moduls Yoga Schwerpunkt Bewegung dar. Es dient dazu weitere Asanas genau betrachten und zu studieren. Es werden klassische Haltungen ausgewählt und analysiert. „Wie gehe ich eine Haltung hinein und heraus? Welche Details zeichnen eine Haltung aus? Welche Variationen gibt es? Welche Hilfestellung kann der Lehrer anbieten? Was vermittelt dem Schüler die Übung und wie kann der Yogalehrer die Inhalte der Übungen im Unterricht vermitteln?“ Ausgewählte Übungen werden hier intensiv und dauerhaft geübt und gehalten. Yogaphilosophie und Praxis, klientenzentriertes und themenzentriertes Yoga werden behandelt. Die Asanaanalyse basiert auf dem Chakrayogasystem und deren therapeutischen Einsatzmöglichkeiten. Dieses Wochenende ist eine Ergänzung des vorangegangen Wochenendes zum Thema Chakrenlehre.

  • Meditationsformen die zur Stille führen
    In diesem Modul wird das Entspannungstraining vertieft und zusätzlich werden Konzentrationsübungen und Mentaltraining, Meditationspraxis, Visualisierungstechniken, Heilen mit inneren Bildern, Heilen durch Meditation und Gebet behandelt und geübt. Der Umgang mit Gedanken, Selbstprogrammierung, die Wirkungsweise und Einsatz von Mantren zu speziellen Problemen und Themen des Lebens gehören zum Inhalt dieses Ausbildungsabschnitts. Außerdem werden Meditationsformen und deren Techniken vorgestellt und geübt. Es wird vermittelt wie Hathayoga-Unterricht hin zur Meditation führt und welche Methoden zu einer meditativen Übungspraxis führen.

  • Yogaphilosophie und Vertiefung der Unterrichtsmethodik
    Spezialisierung und Einsatzmöglichkeiten, gezielte therapeutische Kurseinheiten, Indikationen und Kontraindikationen, Vorstellstunden, Yogaphilosophie im täglichen Leben. Der achtgliedrige Pfad des Patanjali, klassische Textauszüge des Yoga aus der Bhagavad- Gita, den Yoga-Sutren, den Upanishaden und Texte berühmter Yogis werden gemeinsam ergründet und diskutiert. Es werden außerdem die Themen Unterrichtsaufbau über längere Zeitabschnitte, Unterrichtsgestaltung für spezielle Gruppen oder bei bestimmten Erkrankungen behandelt. Das Wochenende enthält Coachingeinheiten für die Abschlussarbeit.

  • Abschluss und Philosophie
    Das Wochenende enthält die Themen „Hands on Yoga“ und gibt noch einmal einen Ausblick auf therapeutisches Begleiten durch Yogatechniken. Es werden Mantra und Gesang im Yogaunterricht behandelt. Es findet eine Auswertung und Vorstellung der Abschlussarbeiten statt. Durch das Vorstellen der Arbeiten wird der Yogavortrag vor Publikum in Öffentlichkeitarbeit und zu Werbezwecken geübt. Die Samkhya-Yogaphilosophie und deren Auswirkungen auf das Weltbild des Yoga und des Ayurveda werden theoretisch betrachtet und geben dem Auszubilden eine letzte Übersicht zur Yogathematik. Es werden Zertifikate ausgehändigt und der Abschluss wird durch eine Abschlussfeier gewürdigt.

Das Einstiegsseminar wird bei Anmeldung berechnet die Fortsetzung der Ausbildung Kann in weiteren Ratenzahlungen erfolgen.

Block I Block II Block I & II
Einstiegseminar 280€ 280€ 280€
Ratenzahlung 11 x 180€ 11 x 180€ 23 x 175€
Gesamt-Ratenzahlung 2.260€ 2.260€ 4.305€
Vergleich zum Gesamtpaket 4.520€ 4.305€ (-215€)
Ratenzahlung mit Frühbucherrabatt 11 x 170€ 11 x 170€ 23 x 170€
Gesamt-Ratenzahlung mit Frühbucherrabatt 2.150€ 2.150€ 4.190€
Vergleich zum Frühbuchergesamtpaket 4.300€ 4.190€ (-110€ bzw:-330€)
Bei Vorauszahlung 2050€ 2050€ 4.100€ (-90€ bzw:-420€)

Der Frühbucherrabatt gilt bei Vertragsabschluss 3 Monate vor Ausbildungsbeginn.
Das Einstiegsseminar gilt als Probeseminar und wird in der Summe angerechnet. Die Buchung des Einstiegseminars beträgt einmalig 280 €.Bei Vorauszahlung ist das Probeseminar jeweils inbegriffen.

Falls sie Fragen zu den einzelnen Peisklassen haben sollten nutzen sie doch bitte das Kontktformular und geben sie dort den Betreff Beratung zu den Zahlungsmodalitäten und zum Vertragsabschluss an.